Skip to main content

2. Rang beim Red-Bull 400

Zum 3. Mal fand dieses Jahr in Bischofshofen der Laufbewerb „Red Bull 400“ auf der Paul-Ausserleitner Schanze statt. Bei diesem Lauf wird die Skisprungschanze, mit max. 79% Steigung, von unten nach oben gelaufen.

Der Event war für Dominik Waldhör und seinem Team ein voller Erfolg. Nach 2 Monate Vorbereitungszeit ist die 4er Staffel mit voller Motivation angetreten. Nach einer Silber- und einer Bronzemedaille, 2015 und 2016, wollten die Jungs dieses Jahr wieder ganz oben stehen. Das intensive Training in der Kraftkammer oder im Gelände, mit Gewichtsweste und Zugschlitten, machte klar, dass ein mitlaufen im vordersten Spitzenfeld auf jeden Fall möglich ist.

Schon beim Qualifikationslauf konnten die „Mountain Maniacs“ mit der zweitbesten Zeit ins Ziel laufen. Mit den Laufschuhen des neuen Sponsors „Dynafit“ war beim Sprint auf der extremen Steigung eine optimaler Halt gegeben.

In der Pause vor dem Finale stand dann Lukas Pohn als Physiotherapeut zur Verfügung. Nach einer professionellen Massage konnte mit frischer Energie und entspannten Beinen ins Finale gestartet werden. Das Teilnehmerfeld im war dieses Jahr extrem stark. Nach der Qualifikation standen die besten 25 Teams aus Tschechien, Deutschland, der Schweiz und Österreich bereit.

Schlussendlich konnten die Mountain Maniacs mit Dominik Waldhör den 2. Platz erkämpfen. Nur die professionellen Leichtathleten aus Tschechien waren schneller. LCAV Jodl aus Vöcklabruck holte sich Platz 3. Das Team der ÖSV- Biathleten (mit Daniel Mesotitsch, Felix Leitner, Julian Eberhard, David Komatz) wurde 4.

Red Bull 400 ist für Dominik ein optimaler Lückenfüller in der Sommerpause der Judo Bundesliga. Derzeit befindet sich sein Team (Judo Union Flachgau) auf Platz 2 in der Tabelle. Dieses Jahr findet das Bundesliga-Finale mit den 4 besten Mannschaften aus Österreich am 16.12. in der Sporthalle Gmunden statt. Zuschauen lohnt sich!

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.